Kinderreisen – Bedeutung und Bewertungskriterien von Kinderferien



Feriencamp

Kinderreisen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit

Es existieren unterschiedliche Gründe, weshalb Kinder ohne Begleitung der Eltern verreisen. Zum einen möchten viele Eltern ihren Kindern einen besonderen Urlaub ermöglichen, beispielsweise in einem Sport- oder Sprachcamp.  Zum anderen sind Kinderreisen für berufstätige Eltern eine ideale Möglichkeit, ihre Kinder während der Schulferien einem betreuten Umfeld anzuvertrauen. Die Tatsache dass immer mehr Eltern berufstätig sind und die Betreuung in den Ferienzeiten überbrückt werden muss, ist dabei sicherlich nur ein Grund warum immer mehr Kinder ohne ihre Eltern verreisen. So haben Kinderferien eine große pädagogische und soziale Bedeutung. Für Kinder bieten diese Art von Reisen die Möglichkeit, neue Dinge auszuprobieren. Kinderferien tragen auch dazu bei, das Selbstbewusstsein zu stärken und tolle neue Erfahrungen mit anderen Kindern zu sammeln. Kinderreisen bieten außerdem eine ideale Möglichkeit, um neue Freundschaften zu knüpfen und eine unvergessliche Zeit zu verbringen. Dabei ist auch die Aussicht auf eine begrenzte Zeit ohne die Aufsicht der Eltern für Kinder eine Motivation und Herausforderung, an der sie wachsen können.

Bewertungskriterien für Kinderreisen

Bevor Eltern ihre Kinder für ein Feriencamp anmelden, sollten sie genau recherchieren, was ihnen die jeweiligen Camps bieten. Außerdem sollten Erfahrungsberichte anderer Teilnehmer vorliegen. Besonders die Gewährleistung der Sicherheit der Teilnehmer ist ein wichtiges Kriterium bei der Beurteilung von Kinderreisen. Die Art der Auswahl und der Schulung der Betreuerinnen und Betreuer spielt ebenfalls eine große Rolle. Neben den fachlichen Qualifikationen bspw. als Volleyballtrainer in einem Sportcamp, stellen dabei insbesondere die pädagogische Qualifikation und die Vorerfahrung der Betreuer wichtige Kriterien dar. Die Unterkünfte sollten kindgerecht eingerichtet und das Urlaubsprogramm altersgerecht und abwechslungsreich gestaltet sein. Auch der Betreuungsschlüssel ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal für Kinderferien und sollte 1:10 nicht überschreiten. Gerade bei zu großen Gruppen besteht sonst die Gefahr, dass die Betreuer schnell den Überblick über die Kinder verlieren. Zu guter Letzt sollte auch eine ausgewogene Ernährung der Kinder gegeben sein.

Die erste Reise ohne Eltern

Viele Eltern fragen sich, ab wann ihr Kind eine Reise ohne Familie gut bewältigen kann. Viele Reiseveranstalter empfehlen die erste Reise für Kinder ab acht Jahren. Aber gerade in diesem Alter kann die Entwicklung der Kinder noch sehr unterschiedlich sein. So können Sechs- oder Siebenjährige, die sehr selbstständig sind, schon an Kinderferien teilnehmen. Andere hingegen wollen sich mit acht oder neun Jahren noch nicht von der Familiären Umgebung lösen. Wichtig ist, dass die Kinder sich selbst für die Idee motivieren und begeistern können, das erste Mal ohne Familie zu verreisen. Ist ein Kind nicht überzeugt davon, die Eltern für einen längeren Zeitraum zu verlassen, sollte die erste Kinderreise zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Außerdem fühlen sich viele Kinder, die zum ersten Mal alleine verreisen, sicherer und stärker wenn eine Freundin oder ein Freund sie in einem Camp begleiten.

Kinderferien in den Move-It-Sportcamps

In unseren Move-It-Sportcamps in Deutschland, England und den Niederlanden bieten wir den Kindern ein vielfältiges Sport- und Freizeitprogramm. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit die beliebtesten Vereins- und die neuesten Trendsportarten auszuprobieren. Außerdem erhalten die Kinder viele nützliche Informationen und Tipps rund um das Thema Ernährung. Unsere qualifizierten und von uns persönlich geschulten Trainer garantieren eine hohe pädagogische und fachliche Kompetenz. Die Kinder werden in unseren Camps rund um die Uhr betreut und während des gesamten Aufenthalts in den verschiedenen Aktivitäten begleitet. Im Vordergrund stehen natürlich immer der Spaß, der Teamgedanke und die Bedürfnisse der Teilnehmer. Hier erfahrt ihr mehr rund um die Move-It Sportcamps und erhaltet einen schönen ersten Einblick durch unser Campvideo.