Multisport – abwechslungsreiches Training für Kinder und Jugendliche



Headis Tischtennis Platte

Multisport ist ein kreativer Wortmix, der sich rund die Ausübung von verschiedenen Sportarten dreht. Doch macht es überhaupt Sinn mehrere Sportarten auszuüben, oder konzentriert man sich besser auf eine Sportart? Heute möchten wir also der berechtigten Frage nachgehen,warum ein abwechslungsreiches Training und Belastungen unterschiedlicher Arten für uns Menschen sinnvoll sind.

Wenn man seine Lieblingssportart einmal gefunden hat, könnte man schnell der Meinung sein, dass die Aktivität in dieser Sportart völlig ausreichen ist, um gesund zu leben und eine optimale Entwicklung des Körpers zu fördern. Man macht also seine sportartspezifischen Trainingseinheiten und fühlt sich dort auch ausreichend belastet. Dagegen ist natürlich grundsätzlich nichts auszusetzen! Ganz im Gegenteil, es ist ja schließlich etwas Tolles wenn man etwas gefunden hat, was einem Spaß macht. Auf der anderen Seite ist es allerdings auch sehr wichtig, nicht zu einseitig zu trainieren bzw. nicht immer nur die gleiche Sportart auszuüben. Besonders für Kinder und Jugendliche können wir das Konzept der Ballschule beim Einstieg in die Sportwelt empfehlen.

Es gibt eine Menge Vorteile, auf die wir später noch zu sprechen kommen, wenn wir verschiedenen Aktivitäten nachgehen und den Körper auf unterschiedliche Arten belasten. Das heißt natürlich jetzt nicht, dass sich jeder Mensch in 4 Sportvereinen anmelden und 4 Sportarten regelmäßig 2x die Woche ausüben muss. Die Belastung wäre für die Meisten viel zu hoch und der Zeitaufwand kaum zu bewältigen. Aber es gibt trotzdem verschiedene Alternativen, wie man unterschiedliche Sportarten mit seiner Lieblingssportart verbinden kann.

Multisport in der Trainingspraxis

Eine ganz simple Möglichkeit ist die Integration verschiedener Aktivitäten in das Training der „Hauptsportart“. Bei vielen Trainern gehört dies auch bereits zum Bestandteil des alltäglichen Trainings. Konkret heißt das, man lässt z.B. im Fußballtraining auch mal Handball spielen oder nimmt andere Elemente aus anderen Sportarten, wie z. B. Balancier- und Kräftigungsübungen aus dem Turnen mit in das Programm des jeweiligen sportartspezifischen Trainings.

Weitere gute Möglichkeiten, ein wenig Abwechslung in den Sportalltag zu bringen, bieten sich insbesondere in der Freizeit außerhalb des Vereinslebens. Beispielsweise macht es eine Menge Spaß, gemeinsam mit Freunden in den Park zu gehen, um eine Runde Volleyball zu spielen oder im Wald auf der Slackline zu balancieren. Eine Partie Badminton oder Tischtennis mit oder gegen seine Freunde kann ebenfalls für Spaß und Action sorgen. Ein Besuch in der Kletterhalle oder im Hochseilgarten ist nicht nur ein Erlebnis, sondern gleichzeitig auch ein klasse Workout! Aber warum ist es denn wichtig und so gesund für uns Menschen, wenn wir unterschiedlichen sportlichen Aktivitäten nachgehen? Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt sogar explizit in ihren Veröffentlichungen an verschiedenen sportlichen Aktivitäten teilzunehmen, um die eigene Gesundheit zu stärken.

Vorteile eines abwechslungsreichen Trainings

Körperliche Entwicklung: Durch die Belastungen bei unterschiedlichen sportlichen Aktivitäten werden insgesamt viele verschiedene Muskelgruppen und andere physiologische Strukturen im Körper beansprucht. So kann sich der Körper (Knochen, Muskulatur, Gewebe, usw.) optimal entwickeln. Speziell im Kindesalter ist es also sehr gesund, verschiedenen Aktivitäten nachzugehen.

Positive „Nebeneffekte“: Wer sich in verschiedenen Sportarten übt, wird schnell merken, dass er sich allgemein im motorischen Bereich verbessert und ein anderes Körpergefühl erlangt. Dies führt ebenfalls zu Verbesserungen in der „eigenen“ Sportart. Verbesserungen beispielsweise in Bereichen der Koordination und der Beweglichkeit helfen dem Sportler wiederum enorm bei der Umsetzung von sportartspezifischen Bewegungsabläufen und mündet sogar in spürbaren Leistungssteigerungen. Nicht umsonst werden im Profibereich viele verschiedene Übungen aus den Bereichen der Koordination, Beweglichkeit und Kraft in das sportartspezifische Trainingsprogramm integriert.

Abwechslung: Der Mensch langweilt sich relativ schnell. Machen wir bei jedem Training immer nur dasselbe, verlieren wir das Interesse und die Motivation sinkt drastisch. Verschiedene Sportarten können helfen, das Training vielfältiger, spannender und auch gesünder zu gestalten.

Der Spaßfaktor: Es macht einfach eine Menge Spaß neue Aktivitäten auszuprobieren! Dabei gilt es auch neue Herausforderungen zu meistern und ein gutes Gefühl zu haben, wenn man etwas Neues geschafft hat. Wobei auch die anfänglichen Probleme und kleineren Missgeschicke oft für Spaß und Unterhaltung sorgen können. Außerdem ist Sport meistens sehr kommunikativ und man kann eine tolle Zeit mit Freunden, Bekannten und anderen sportinteressierten Menschen verbringen.

Also, macht es einfach wie unser Maskottchen und werdet zum Multisport-Talent! 🙂
In unserem Move-It Sportcamp habt ihr die Möglichkeit, 8 Sportarten in 7 Tagen einmal auszuprobieren.